Das Trimmen von Bikinizone, Beinen und Achselhaaren gehört für jede Frau zum täglichen Pflegeritual. Ein schönes Äußeres fängt bei der gründlichen Enthaarung an. Dabei wählen Frauen zwischen verschiedenen Methoden der Haarentfernung, wie Epilation, Waxing und Rasur. Die ersten beiden Varianten sind für viele Anwenderinnen schmerzhaft, sodass sie lieber zum guten alten Rasierer greifen. Doch hier verbergen sich einige Tücken, wie Schnittverletzungen, eingewachsene Härchen oder Rasurbrand. Den perfekten Damenrasierer im Handel zu finden, ist nicht einfach.

Die besten Damenrasierer

Die Nassrasur zählt zu den schonenden Verfahren der Enthaarung. Die Geräte und Modelle verwenden Frauen einfach zu Hause. Praktisch sind elektrische Damenrasierer, wie der Braun Silk-épil LS 5160. Das Gerät passt sich an die Körperkonturen an und bietet eine gründliche Rasur. Das Gerät besitzt einen SoftStrip, der die Haut dehnt. Anwendbar ist er trocken oder beim Baden und Duschen.

Eine Alternative ist der T-Antrix Wet der eine schmerzfreie Enthaarung verspricht. Dieses Gerät verwenden Frauen beim Duschen oder auf der trockenen Haut. Einsatzgebiete sind neben Bikinizone, Beinen und Unterarmen die Augenbrauen. Der Philips SatinShave BRL180/00 verfügt über einen Multiflex-Scherkopf für glattere Haut. Abgerundete Trimmerspitzen und zusätzliche Schutzbügel verhindern Kratzer auf der Haut. Nutzerinnen verwenden es ebenfalls auf trockener oder nasser Haut.

Zu den Klassikern gehört der Wilkinson Sword Hydro Silk. Er besitzt rund um die Klingen ein Hydra Renew Serum, das Sheabutter enthält und die Haut pflegt. Bei Kontakt mit Wasser gleitet der Rasierer dank des Serums zügig und problemlos über jede Hautstelle. Dabei bewahrt der Rasierer die Feuchtigkeit der Haut. Der bewegliche Kopf folgt mühelos den weiblichen Konturen und sorgt für glatte, durchfeuchtete Haut ohne Irritationen.

Welche Methode eignet sich für mich?

Die besten Damenrasierer wählen Frauen nach ihren Vorlieben und Bedürfnissen aus. Sehr gut ist die sogenannte Folienrasur mit einem Elektrorasierer. Diese verfügen über eine Scherfolie mit vielen kleinen Löchern. Die Härchen verfangen sich darin. Das Gerät setzt keine scharfen Klingen ein. Die Scherfolie schleift die Haut glatt ohne Irritationen und Verletzungen. Trimmer eignen sich zum Kürzen der Haare, die Scheren sind sehr scharf, hier geben Nutzerinnen acht. Herkömmliche Nassrasierer sind Allrounder und eignen sich für jeden Gebrauch. Mit den neuen Modellen und ausreichend Rasierschaum schließen Frauen Verletzungen nahezu aus.