Die Osteopathie ist ein Teilbereich der Alternativmedizin. Sie beschreibt eine Reihe von Krankheits- und Behandlungskonzepten. In der osteopathischen Medizin geht es vorrangig darum, Schmerzreize durch eine Ursachentherapie zu heilen. Daher kann sie beispielsweise Personen helfen, die an organischen oder physiologisch-neurologischen Folgesymptomen leiden.

Osteopathie-Behandlung in Hamburg bringt Wohlbefinden in den Alltag

Ein anhaltender Schmerzreiz beeinträchtigt die Lebensqualität und führt auf Dauer zu einem Gefühl der Ohnmacht. Schlimmstenfalls resultiert aus dieser Hilflosigkeit eine depressive Verstimmung. Bei der Osteopathie Behandlung in Hamburg kümmern sich die Patienten in Zusammenarbeit mit geschulten Therapeuten eigenständig um ihr Wohlbefinden. Im Therapiezentrum an der Marzipanfabrik erhalten sie ein breites Spektrum an Osteopathie- und Physiotherapie-Behandlungen. Überdies bieten die fachkundigen Mitarbeiter in Hamburg-Bahrenfeld manuelle Therapien sowie ein medizinisches Training, kurz MTT, an.

Bei der Osteopathie handelt es sich längst nicht mehr um eine passive Behandlungsmethode. Im Therapiezentrum kombinieren die Therapeuten passive und aktive Konzepte, um die Aktivität der Patienten zu verbessern. Neben dem freundlichen Personal erwartet die Behandelten eine moderne Umgebung. Lichtdurchflutete, große Räumlichkeiten und qualitativ hochwertige Geräte vereinen sich zu einem exklusiven und dennoch behaglichen Designkonzept.

Welche Vorteile erwarten die Patienten?

Neben der Osteopathie-Behandlung in Hamburg bietet das Therapiezentrum gleichermaßen präventive Maßnahmen an. Auf den natürlichen Bewegungsablauf und das Skelettsystem ausgerichtete Übungen können verhindern, dass Knochen- und Bewegungsschmerzen den Alltag beeinträchtigen. Den Großteil der vielseitigen Präventionskurse bezuschusst die Krankenkasse. Beispielsweise übernehmen fachkundige Physiotherapeuten und Sporttherapeuten folgende Ziele in Angriff:

  • Mit Prasara Yoga verhelfen sie zu einer verbesserten Beweglichkeit, Atmung und Konzentration;
  • durch Rückenfitness ermöglichen sie eine kräftige Rumpfmuskulatur und fördern die Körperwahrnehmung;
  • sie übernehmen ein sensomotorisches Training der Halswirbelsäule;
  • mit der CANTIENICA®-Methode verhelfen sie zu einer optimierten Körperform- und Haltung;
  • mit Zirkeltraining verbessern sie den Konditionszirkel der Patienten;
  • zudem bieten sie das präventive GENUIS-Rückentraining an.

Fazit: Ein freundliches Therapieteam unterstützt die körpereigene Fitness

Das multiprofessionelle und gut ausgebildete Team des Therapiezentrums übernimmt die Kurse mit Elan und Spaß an der Bewegung. Neben einer Osteopathin und mehreren Physiotherapeuten beschäftigt das Unternehmen in Hamburg eine Hebamme und Heilpraktikerin. Diese kümmert sich um die besonderen Bedürfnisse schwangerer Frauen und junger Mütter.