Die Wirkung eines NLite-Lasers ist einfacher zu begreifen, wenn zuvor die Entstehung der Akne verständlich ist. Den Ursprung bildet die für die Talgproduktion verantwortliche Pilosebaceous-Drüse. Aufgrund erhöhter hormoneller Aktivität kommt es zu einer Überproduktion von Talg. Dieser verstopft die Hautporen, wodurch die Haut keinen Sauerstoff mehr aufnimmt. Die Folge ist eine schnelle Verbreitung der Akne-Bakterien. Durch eine Entzündung unter der Haut entstehen die Symptome:

  • Pickel,
  • Pusteln
  • und rote Punkte.

Wie läuft eine Behandlung mit dem NLite-Laser ab?

Bei einer Aknebehandlung bei Aestomed nutzen die Mediziner den sogenannten NLite-Laser. Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei. In circa 15 Minuten behandelt der Arzt das gesamte Gesicht mit dem Laser. In Abhängigkeit der Körperregion und dessen Größe ist es möglich, dass das Verfahren länger oder kürzer dauert. Gelegentlich treten nach der Behandlung leichte bläuliche oder violette Verfärbungen auf. Sie klingen in der Regel innerhalb weniger Stunden ab.

Wie funktioniert der NLite-Laser?

Das Laserlicht dringt tief in die Haut an der betroffenen Stelle ein. Dort stoppt es die Entzündungsreaktion und löst mehrere positive Effekte aus. Das gepulste Licht fördert die Ausschüttung von Porphyrinen. Dieser Prozess setzt Sauerstoff frei, der die Akne-Bakterien angreift und zerstört. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass der Laser die körpereigene Wundheilung anregt. Zusätzlich fördert er die Produktion von Kollagen. Dieser Stoff bewirkt eine rasche Abheilung und verhindert die Entstehung neuer Akne. Kollagen hilft der Haut, die Wunde ohne Narbenbildung zu verschließen.

Aknebehandlung bei Aestomed – welche Körperregionen behandelt der NLite-Laser?

Der NLite-Laser, den Aestomed verwendet, ist der einzige, der die Genehmigung zur Behandlung von Akne vulgaris erhielt. Behandelbar sind alle Körperregionen, die von der Akne befallen sind:

  • Gesicht,
  • Rücken,
  • Schultern,
  • Hals,
  • Dekolleté
  • und viele weitere Hautregionen.

In der Regel sind alle gängigen Ausprägungsgrade der Akne vulgaris mit dem Laser zu bearbeiten. Ausschließlich bei Acne conglobata, eine schwere Form von Akne, greifen Mediziner zum Wirkstoff Isotretinoin. Ob die Lasermethode für den Patienten die richtige ist, erfährt er nach einer gründlichen Untersuchung und in einem ausführlichen Beratungsgespräch.

Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
E-Mail: [email protected]
Tel: +43 1 718 29 29
www.aestomed.at

Kommentieren Sie den Artikel